Motivation zum Arbeiten

Motivation zum Arbeiten? Schon wieder ist es Montag, Wochenende leider vorbei und es stehen 5 Tage Arbeit an. Arbeitsmotivation? Fehlanzeige. Keine Sorge, du bist nicht allein und es trifft jeden irgendwann mal.

Arbeitsmotivation Motivation zum Arbeiten

Was ist Motivation den eigentlich wirklich? Oft wird, was auch die häufigsten Synonyme sind, Motivation gleichgesetzt mit dem Antrieb, Anreiz, Lust oder Ansporn. Richtige Motivation ist aber viel mehr. Motivation umfasst die Motive der Menschen. Also was mich dazu bringt, Dinge zu tun oder gewisse Entscheidungen zu treffen. Bezogen auf die Arbeit kann dies beispielsweise sein: Karriere machen, viel Geld verdienen, Verantwortung tragen zu wollen, glücklich zu sein und so weiter.

Motivation ist die Summe aller Gründe, die dich das tun lassen, was du tust!

Viele Studien zeigen, dass viele Arbeitnehmer innerlich gekündigt haben, Dienst nach Vorschrift leisten und nicht so wirklich motiviert sind. Also auch weniger produktiv und auch öfter mal krank sind. Im Grunde ist das für jeden einzelnen sehr schade. Überlege mal wieviel Zeit du verbringst um zu arbeiten? Hinfahren, Arbeiten, Pausen einhalten, zurückfahren. Da sind mal locker +- 10 Stunden am Tag dahin. Das ist der größte Teil eines Tages, richtig? Also sollten wir doch eigentlich alles dafür tun, dass diese Zeit gut ist, wir Freude und Spaß haben. Gut, es ist immer noch Arbeit 🙂 trotzdem! Wenn wir nur jammern und meckern, wenn wir jeden Tag völlig unmotiviert zur Arbeit gehen, schlägt dies auf die Psyche.
Ergreife selbst die Initiative und steigere deine Freude, deinen Spaß und letztlich deine Motivation zum Arbeiten. Sicher profitiert auch dein Arbeitgeber von einem hochmotivierten Mitarbeiter.

ABER: du hilfst dir selbst am meisten dabei!

Hier also 11 Tipps für mehr Arbeitsmotivation:

Motivation zum Arbeiten Arbeitsmotivation

#1 Arbeitsmotivation: Richte dich ein

Wie schon geschrieben: du verbringst wahnsinnig viel Zeit bei der Arbeit. Versuche also einen Ort zu schaffen an dem du gerne bist, an dem du dich wohl fühlst. Pflanzen, Bilder, Farbe, …. Es gibt IMMER Möglichkeiten!

#2 Motivation zum Arbeiten: Nur 300 Sekunden

Kommt ja immer wieder: da gibt es eine Aufgabe die erledigt werden muss und man schiebt das schon eine geraume Zeit vor sich her. Du hast einfach so überhaupt keine Lust auf diese Arbeit oder Tätigkeit. Versuche mal folgendes: Nehme dir vor nur 5 Minuten am dem Thema zu arbeiten. Nur 300 Sekunden. Wenn nach der Zeit die Lust darauf noch weniger wird, höre wieder auf. Wenn es besser wird, mach weiter und mach fertig. Oft ist es aber so, kennst du bestimmt, die Hürde überhaupt anzufangen ist zu groß. Wenn man dann aber mal dabei ist, merkt man: gar nicht sooo schlimm….

#3 Arbeitsmotivation: Ergreife die Initiative

Was dir bei der Arbeit Freude bereitet oder dir Spaß macht, weiß keiner besser als du. Also musst du auch dafür sorgen. Gehe also zu deinem Chef und schlage ihm das einer oder andere vor. Schlage ihm Veränderungen vor, die dich motivieren würden. Oft sind das ja Kleinigkeiten. Eine halbe Stunde später oder früher beginnen, weil du dann deine Kinder entspannt in die Kita bringen oder abholen kannst? Geht bestimmt ohne großes Problem und du bist schon wieder ein Stück mehr motiviert.

#4 Motivation zum Arbeiten: Gebe und nehme

Menschen helfen in der Regel immer gerne – wenn man sie danach fragt. Das ist der Punkt! Wenn du Hilfe brauchst, hol sie dir. Gebe es aber auch. Ein Kollege braucht Unterstützung? Gib sie ihm! Das motiviert dich bei der Arbeit und auch deine Kollegen.

#5 Arbeitsmotivation: Richte deinen Fokus auf das Schöne

Es stehen wieder Endlosmeetings an, Verhandlungen mit Kunden oder deinem Chef. Das kann dir beim Aufstehen am Morgen schon die komplette Motivation zur Arbeit rauben. Versuche aber mal bewusst positiv zu denken. Richte deinen Fokus auf irgendwas schönes, was positives, auf Dinge die dir Spaß machen werden am diesem Tag. Du hast eine Verabredung zum Mittagessen mit einem netten Menschen. Ein toller Kollege ist heute aus einer anderen Niederlassung zu besuch. Die Sonne scheint und du machst in der Pause einen Spaziergang. Oder stelle dir einfach bildlich vor, wie der Tag optimal verlaufen kann.

#6 Motivation zum Arbeiten: Überprüfe dich selbst

Überprüfe immer wieder deine Art und Weise wie du arbeitest. Heute dreht sich die Welt schneller als wir denken können. Das was und wie du was heute machst, kann morgen schon alles andere als Ideal sein. Vielleicht kannst du dann schneller oder besser sein?

#7 Arbeitsmotivation: Kleine Arbeitspakete schnüren

Zerteile deinen Tag in viele kleine Ziele oder kleine Arbeitspakete. Die kannst du dann der Reihenfolge nach abarbeiten. Zum einen ist der Motivation sehr zuträglich wenn du immer wieder hinter einem Ziel ein „erledigt“ setzen kannst, zum anderem kommt es nicht vor das du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst. Außerdem kannst du nach jedem Arbeitsschritt eine kurze (gedankliche) Pause machen und bist wieder frisch und bereit für das nächste Ziel.

#8 Motivation zum Arbeiten: Feier dich selbst

Führe ein Erfolgstagebuch! Schreibe jeden Tag mindestens einen Erfolg in ein kleines Buch. Das steigert deine Arbeitsmotivation enorm!

#9 Arbeitsmotivation: Sperre dich ein

Je nerviger, schlimmer oder blöder eine Tätigkeit ist, umso schneller sollte man die wegarbeiten. Sperre dich ein, schalte alles aus was dich ablenken kann und zieh durch. Jede Unterbrechung bei einer unbeliebten Aufgabe ist ja in der Regel willkommen. Fertig damit wirst du dann aber nie damit und du ziehst das „Leiden“ nur noch weiter raus…

#10 Motivation zum Arbeiten: Der Morgen macht’s!

Auch wenn es schwer fällt: Stehe früher oder pünktlich auf und frühstücke. Überlege was heute ansteht. Ist was dabei worauf du dich freust oder unangenehm werden kann? Welche Aufgaben und Termine stehen heute an? Wenn du dir einen Plan zurecht legst, wird es einfacher!

#11 Arbeitsmotivation: Lachen

Lachen ist die beste Medizin, immer schon. Also geh raus und lache! Nimm nicht alles so ernst. Das Leben ist nicht perfekt, du bist es nicht und andere auch nicht. Reagiere auf die kleinen Dinge des Lebens mit einem Lachen. Der Drucker streikt? Lächle! Du hast Kaffee verschüttet? Lache darüber! Darüber ärgern bringt so gar nichts!

Arbeitsmotivation Motivation zum Arbeiten lachen

Hier nochmal in Kurzform was deine Arbeitsmotivation, deine Motivation zum Arbeiten enorm steigern kann:

  1. Richte dich ein
  2. Nur 300 Sekunden
  3. Ergreife die Initiative
  4. Gebe und nehme
  5. Richte deinen Fokus auf das Schöne
  6. Überprüfe dich selbst
  7. Kleine Arbeitspakete schnüren
  8. Feier dich selbst
  9. Sperre dich ein
  10. Der Morgen macht’s!
  11. Lachen

Wenn es Dir möglich ist, kannst du bei einem Motivationsloch auch kurz richtige und gute Motivationsmusik anhören! Hier haben wir die Klassiker und die Top 10 der deutscher Motivationsmusik. Du kannst auch unsere 3 Dinge gegen Durchhänger mal anschauen. Viel Spaß!

------------------------------------------
Du hast jeden Tag die Chance, dein Leben so zu gestalten, wie du es willst!

NUTZT DU DIESE CHANCE?!