Abnehm-Tipp #3: Hör auf deinen Bauch

Es gab noch nie so viele Informationen über Ernährung wie heute. Und auch noch nie so viel Widersprüchliches. Was davon soll man glauben? Wie soll sich da noch jemand auskennen? Die gute Nachricht: Den besten Ratgeber hast du immer bei dir - deinen Bauch.
Hier zurück auf Anfang [KLICK]

hör auf deinen abnehmtipp bauch

Hör auf deinen Bauch

Wusstest du, dass du neben deinem Gehirn im Kopf, deinem Kopfhirn, auch ein Bauchhirn hast? Das klingt erstmal nach einem schlechten Scherz, ich weiß. Es ist aber keiner. Man nennt das Bauchhirn auch enterales Nervensystem oder ‚second brain‘. Es ist ein gewaltiges Nervengeflecht, das neben der Schaltzentrale im Gehirn mit die größte Ansammlung von Neuronen hat.

Mit rund 100 Millionen Nervenzellen zieht sich dieses Bauchhirn als durchgehendes, von unserem Kopf weitgehend unabhängiges Netzwerk von der Speiseröhre bis zum Darmausgang. Unser ‚second brain‘ analysiert unter anderem die zugeführte Nahrung auf ihre Nährstoffzusammensetzung, den Salzgehalt und den Wasseranteil und steuert, was der Körper aufnimmt und was er ausscheidet. Über eine Art Nerven-Autobahn, insbesondere über den sogenannten Vagus-Nerv, werden Signale zwischen Gehirn und Darm ausgetauscht.

Erstaunlicherweise geht dabei 90% der Kommunikation vom Darm aus. Und nur 10% der Signale kommen von unserem Gehirn.

Du kennst sicher die Redewendungen, dass wir Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“ treffen, dass uns etwas „die Kehle zuschnürt“ oder dass uns bestimmte Dinge „auf den Magen schlagen“. Ich erklär dir jetzt, warum dieses Bauchhirn in Sachen Abnehmen ein großartiger Verbündeter ist, also: Hör auf deinen Bauch!

Schon ab der Geburt (wer weiß, vielleicht auch schon davor) hat dein Körper gelernt, alles was ihm an Nahrung verabreicht wurde, komplett zu analysieren. Nicht nur in gut und schlecht, sondern bis ins kleinste Detail. Dein Körper weiß deshalb genau, welche Stoffe - also auch welche Vitamine, Mineralstoffe, Amino- und Fettsäuren - in welchem Essen stecken und steuert somit deinen Appetit. Theoretisch.

Denn praktisch entscheidet er meist nicht mehr mit. Dein Verstand bestimmt, wann du isst und was du isst. Denn du isst in aller Regel nicht, wenn du Hunger hast, sondern wenn es Zeit dafür ist. Du isst meist nicht das, worauf du Lust hast, sondern das, was es zum Beispiel in der Kantine gerade gibt. Das Ergebnis polstert deine Hüfte.

Lern wieder, auf die leise Stimme aus deinem Bauch zu hören, dann wirst du in Sachen Ernährung automatisch alles richtig machen.

Abnehmtipp #4 findest du hier:

Abnehmtipp 4

------------------------------------------
Du hast jeden Tag die Chance, dein Leben so zu gestalten, wie du es willst!

NUTZT DU DIESE CHANCE?!